+31 43 3089 038 swerts@debeaufort.info

Algemeen

AUGENLIDKORREKTUREN
Korrekturen der (oberen und/oder unteren) Augenlider – der Fachausdruck dafür lautet Blepharoplastik – werden aus ganz unterschiedlichen Gründen durchgeführt. Gesundheitliche Gründe sind z.B. Beschwerden wegen schwerer und müder Augen, Druck hinter den Augen, Kopfschmerzen und Einschränkung des Blickfelds. Kosmetische Gründe für einen solchen Eingriff können sein, dass man jünger, weniger müde und weniger “düster” aussehen möchte. Sowohl Frauen als auch Männer lassen diesen Eingriff machen..

TECHNIK
Die Augenlidkorrektur wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Zuerst wird die Haut mit Jod desinfiziert. Dann wird sorgfältig markiert, welcher Teil des Lids entfernt werden soll. Anschließend wird die Betäubung verabreicht, normalerweise in Form von 1 oder 2 kleinen Injektionen mit einer sehr dünnen Nadel, die Sie kaum spüren werden. Sobald das Betäubungsmittel wirkt, wird die Haut entfernt. Kleinere Blutgefäße werden koaguliert (“verbrutzelt”). Dann werden mit einer kleinen Schere und einer kleinen Zange die Fetttaschen lokalisiert und entfernt, was vorübergehend als Druck auf die Augen empfunden werden kann. Das Entfernen der Fetttaschen ist eine wichtige Voraussetzung für ein gutes und nachhaltiges Behandlungsergebnis. Zum Schluss wird die Haut sorgfältig mit nicht-selbstauflösenden Fäden vernäht.

NACH DEM EINGRIFF
Nach dem Eingriff wird ein leichter Druck auf die Wundränder ausgeübt. Diesen leichten Druck müssen Sie auch auf dem Nachhauseweg und zuhause ausüben, bis die Gazestreifen nahezu trocken sind. Wir raten dazu, nicht selbst zu fahren, sondern sich fahren zu lassen. Kühlen Sie die Augenlider, am besten mit feuchtkalten Kompressen oder mit einer Kühlbrille. Wir empfehlen, die Augen während der ersten 4 Tage alle 2 Stunden für 10 Minuten zu kühlen. Nachts ist eine Kühlung nicht nötig. Es ist völlig normal, dass die Augenlider während der ersten Tage nach dem Eingriff leicht geschwollen sind. Für gewöhnlich ist die Schwellung am 2. oder 3. Tag nach der Operation am stärksten. Die Schwellung und das regelmäßige Kühlen können dazu führen, dass Sie während der erste Tage in Ihren täglichen Aktivitäten eingeschränkt sind. Nach 6 Tagen werden die Fäden bei der Nachuntersuchung gezogen.

KOMPLIKATIONEN
Grundsätzlich gilt, dass nach jeder Operation Komplikationen auftreten können. Bei Augenlidkorrekturen ist dies jedoch nur sehr selten der Fall. Sollte es dennoch zu einer Infektion oder zu Nachblutungen kommen, melden Sie sich bitte sofort bei uns. Sie erhalten nach dem Eingriff unsere Mobiltelefonnummer.

ZUM SCHLUSS
Vor dem Eingriff findet ein Informationsgespräch statt. Scheuen Sie sich nicht, alle Fragen zu stellen, die Ihnen in den Sinn kommen. Es ist übrigens völlig normal, wenn Sie vor dem Eingriff etwas nervös sind. Geben Sie bitte vor der Operation an, ob Sie z.Zt. Medikamente nehmen (z.B. Blutverdünner).

Häufig gestellte Fragen

■  Orientierungshilfe
WARUM EIN GESPRÄCH VOR DEM EINGRIFF?
Wir legen Wert darauf, Sie vor der Operation optimal über die Art des Eingriffs, mögliche Komplikationen, die Nachsorge und die Kosten zu informieren. Gleichzeitig kann sich der behandelnde Arzt ein Bild von Ihnen machen: Ihre Beweggründe (ästhetische oder gesundheitliche Gründe), Gesundheitszustand, Medikamenteneinnahme, Krankengeschiche und familiäre Veranlagung sind wichtige Informationen für den Arzt, aber auch, was Sie sich von dem Eingriff versprechen. Auf diese Weise kann die Behandlung in jeder Hinsicht auf Sie persönlich abgestimmt werden.

 Orientierungshilfe
KÖNNEN SICH AUCH KLIENTEN AUS DEM AUSLAND BEI DE BEAUFORT BEHANDELN LASSEN?
Selbstverständlich. Wir behandeln regelmäßig Klienten aus dem Ausland, vor allem aus den Beneluxländern, aber auch aus anderen Ländern.

■  Orientierungshilfe
WARUM SIND DIE TARIFE SO GÜNSTIG?Die Behandlungen finden in einem Gesundheitszentrum statt, dass ohnehin mit allem Notwendigen ausgestattet ist. Das wirkt sich günstig auf die indirekten Kosten (Overhead-Kosten) aus. Außerdem sind wir bei De Beaufort der Meinung, dass Augenlidkorrekturen für jederman erschwinglich sein sollten.

■  Orientierungshilfe
ÜBERNIMMT MEINE KRANKENVERSICHERUNG DIE KOSTEN?
Augenlidkorrekturen werden seit 2006 als kosmetischer Eingriff eingestuft. Deshalb übernehmen die meisten Versicherungen die Kosten nicht. Fragen Sie vorsichtshalber bei Ihrer Versicherung nach.

■  Orientierungshilfe
WAS BEDEUTET “AUGENLIDKORREKTUR NACH DEN NHG-RICHTLINIEN”?
Die Nederlands Huisartsen Genootschap (Wissenschaftliche Vereinigung niederländischer Hausärzte) hat sich zum Ziel gesetzt, die Qualität der hausärztlichen Versorgung zu verbessern. Seit kurzem werden auch Oberlidkorrekturen dem Aufgabenbereich der Hausärzte zugeordnet, da es sich dabei um einen relativ einfachen Eingriff handeln soll – es wird ja nur ein wenig Haut entfernt. Wir distanzieren uns entschieden von dieser Auffassung und bedauern, dass die NHG einen derart unüberlegten Standpunkt vertritt. Unserer Meinung nach ist eine Augenlidkorrektur nicht einfach nur eine kleine Hautkorrektur am Augenlid, sondern eine Operation, für die eine spezifische Technik, Fachkenntnisse und Erfahrung erforderlich sind.

■  Orientierungshilfe
WELCHE ARTEN DER AUGENLIDKORREKTUR GIBT ES?
Die am häufigsten ausgeführten Augenlidkorrekturen sind: Oberlidkorrektur, Unterlidkorrektur ohne Hautkorrektur und Unterlidkorrektur mit Hautkorrektur.

■  Orientierungshilfe
WELCHER EINGRIFF IST FÜR DEN PATIENTEN BELASTENDER – OBER- ODER UNTERLIDKORREKTUR?
Im Allgemeinen werden Unterlidkorrekturen als stärker belastend empfunden.

■  Orientierungshilfe
KÖNNEN OBER- UND UNTERLIDKORREKTUREN GLEICHZEITIG DURCHGEFÜHRT WERDEN?
Normalerweise ja. Bitte sprechen Sie diese Frage gegebenenfalls im Informationsgespräch an. Falls Sie Ober- und Unterlid korrigieren lassen wollen, kann es vorteilhaft sein, beides in einer einzigen Operation zu machen.

■  Orientierungshilfe
WAS SIND DIE VOR- UND NACHTEILE EINER GLEICHZEITIGEN KORREKTUR VON OBER- UND UNTERLID?
Der Vorteil ist, dass es bei nur einer Operation auch nur eine anschließende Genesungs- bzw. Kühlphase gibt, was vor allem für Menschen interessant ist, die möglichst schnell wieder arbeiten oder anderen Aktivitäten nachgehen wollen. Der Nachteil ist, dass der Eingriff etwas länger dauert und umfangreicher ist.

■  Orientierungshilfe
WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN EINER UNTERLIDKORREKTUR MIT HAUTKORREKTUR UND EINER UNTERLIDKORREKTUR OHNE HAUTKORREKTUR?
Der entscheidende Punkt bei einer Unterlidkorrektur ist, dass das Fettgewebe (die “Ringe” unter den Augen) entfernt wird. Falls danach ein Hautüberschuss besteht, ist es aus kosmetischer Sicht ratsam, diesen ebenfalls zu korrigieren, vorausgesetzt es ist möglich, die Narbe in den Hautlinien/Falten zu “verstecken”, so dass man später von dem Eingriff nichts mehr sieht.

■  Orientierungshilfe
WELCHE KOMPLIKATIONEN ODER RISIKEN KÖNNEN AUFTRETEN?
Nach jedem chirurgischen Eingriff können Komplikationen auftreten. Bei Augenlidkorrekturen ist dies jedoch nur sehr selten der Fall. Mögliche Probleme sind allergische Reaktionen, langsame Wundheilung, Infektionen oder Nachblutungen. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Auge durch eine Augenlidkorrektur beschädigt wird (z.B Einschränkung des Blickfeldes), ist allerdings sehr gering.

■  Orientierungshilfe
KANN VERSEHENTLICH ZUVIEL HAUT ENTFERNT WERDEN?
Theoretisch möglich wäre dies schon, aber das Behandlungsprotokoll enthält für diese Gefahr eine spezielle Sicherheitsmaßnahme: Bevor der Eingriff beginnt, werden die Markierungen der zu entfernenden Hautbereiche noch einmal sorgfältig daraufhin überprüft, ob die Gefahr einer zu umfangreichen Hautetfernung besteht.

■  Orientierungshilfe
AN WELCHEN TAGEN WERDEN DIE EINGRIFFE DURCHGEFÜHRT?
Der Operationstermin wird immer in Absprache mit dem Patienten festgelegt. Wir führen fast jeden Tag Eingriffe durch, wobei wir natürlich Betriebsferien, die Zahl der freien Termine etc. berücksichtigen müssen.

■  Vorbereitung
AB WANN DARF ICH KEINE BLUTVERDÜNNER MEHR NEHMEN?
Die Einnahme von Blutverdünnern wie Ascal und Azetylsalizylsäure (ASS) sollte eine Woche vor dem Eingriff beendet werden. Am Tag nach der Operation ist die Einnahme jedoch bereits wieder möglich. Falls Sie andere Blutverdünner wie Sintrom und Marcoumar nehmen, besprechen Sie bitte rechtzeitig mit behandelnden Arzt, wie in diesem Fall zu verfahren ist. Sie können auch Ihren Thrombosedienst konsultieren.

■  Vorbereitung
MUSS ICH FÜR DEN EINGRIFF MIT DEM RAUCHEN AUFHÖREN?
Es gibt viele gesundheitliche Gründe, mit dem Rauchen aufzuhören. Bei Augenlidkorrekturen ist zu berücksichtigen, dass Rauchen einen negativen Einfluss auf die Durchblutung hat und dass eine gute Durchblutung die Wundheilung fördert. Wir empfehlen, während der letzten 2 Wochen vor und während der ersten 2 Wochen nach dem Eingriff nicht zu rauchen.

■  Vorbereitung
DARF ICH ALKOHOL TRINKEN?
Alkohol wirkt blutverdünnend und kann die Schwellung nach dem Eingriff vergrößern. Daher ist es ratsam, einige Tage vor und nach dem Eingriff keinen Alkohol zu trinken.

■  Eingriff
IST DIE BEHANDLUNG SCHMERZHAFT?
Die Behandlung ist NICHT schmerzhaft. Lediglich beim Entfernen der Fetttaschen können Sie eventuell einen leichten Druck auf die Augen verspüren. Sollten dennoch während des Eingriffs Schmerzen oder andere Probleme auftreten, teilen Sie dies bitte sofort dem Arzt mit. Die Betäubung kann jederzeit erhöht werden.

■  Eingriff
WIE LANGE DAUERT DER EINGRIFF?
Eine Oberlidkorrektur dauert selten länger als 1 Stunde. Die gleichzeitige Korrektur von Ober- und Unterlid dauert 1½ bis 2 Stunden.

■  Eingriff
WIE WIRD DIE BETÄUBUNG VERABREICHT?

■  nach dem Eingriff
BEKOMME ICH INSTRUKTIONEN FÜR DIE NACHSORGE ZUHAUSE?
Ja. Im Informationsgespräch und nach der Behandlung erkären wir Ihnen ganz genau, was Sie tun müssen. Sie erhalten diese Instruktionen auch schriftlich.

■  nach dem Eingriff
WIE WERDE ICH NACH DER BEHANDLUNG AUSSEHEN?
Die Augenlider werden während der ersten Tage nach dem Eingriff etwas geschwollen sein, vor allem am 2. oder 3. Tag. Sie können sich auch leicht blau verfärben, aber das ist nur vorübergehend. Feuchtkalte Kompressen fördern die Genesung. Vielleicht werden Sie während der ersten Woche etwas weniger “vorzeigbar” sein, aber das wird halb so schlimm sein. Wenn Sie möchten, können Sie die Schwellung mit einer (Sonnen)brille “tarnen”.

■  nach dem Eingriff
WIRD SICH MEIN GESICHT NACH DEM EINGRIFF BLAU VERFÄRBEN?
Bei weniger als 1% der Patienten kommt es nach der Operation zu einer Blaufärbung des Gesichts. In den meisten Fällen ist die Verfärbung zurückzuführen auf Stöße, Druck auf das Gesicht, Husten, körperliche Anstrengung, Alkoholkonsum etc.

■  nach dem Eingriff
HWAS KANN ICH TUN, UM DIE GENESUNG ZU BESCHLEUNIGEN?
■ nach dem Eingriff
WAS KANN ICH TUN, UM DIE GENESUNG ZU BESCHLEUNIGEN?
Arnica-Tabletten können einem Bluterguss vorbeugen und die Wundheilung fördern. Vor allem bei älteren Menschen, die eine dünnere Haut haben und nach einem Stoß sofort einen blauen Fleck bekommen, kann die Einnahme solcher Präparate sinnvoll sein. Wir empfehlen es daher nicht jedem Patienten, aber schaden kann es auch nicht. Das Wichtigste ist, dass Sie sich während der ersten 3 Tage nach dem Eingriff ausreichend Ruhe gönnen und regelmäßig kühlen. Dadurch sinkt das Risiko, dass unnötige Schwellungen, Blutergüsse oder Infektionen auftreten oder sich die Wundheilung verlangsamt. Eine manuelle Lymphdrainage durch einen Schönheitsspezialisten oder Hauttherapeuten ist normalerweise nicht nötig. Falls Sie dies dennoch in Betracht ziehen, beraten wir Sie gerne dabei.

■  nach dem Eingriff
KANN ICH DIE KÜHLWIRKUNG BESCHLEUNIGEN, Z.B. DURCH EIS?
Wir empfehlen feuchtkalte Kompressen. Nehmen Sie dazu kaltes Leitungswasser und geben Sie, wenn Sie möchten, ein paar Eiswürfel in das Wasser. Sie sollten das Eis jedoch nicht in direkten Kontakt mit der Haut bringen, da dies an den Augenlidern leicht zu Erfrierungserscheingen führen kann.

■  nach dem Eingriff
MUSS ICH BEIM SCHLAFEN EINE BESTIMMTE KÖRPERHALTUNG EINNEHMEN?
Wir halten das nicht für nötig. Vielleicht sollten Sie das Kopfende etwas erhöhen. Wichtig ist vor allem, dass Sie gut schlafen, aber Sie werden selbst am besten Wissen, wie Sie das erreichen. Daher geben wir zu dieser Frage keine spezifischen Empfehlungen. Falls nötig, können Sie über Nacht Gazestreifen auf die Augen legen und mit einem elastischen Haarband um den Kopf befestigen, um die Schwellung zu reduzieren. Empfehlungen für die Körperhaltung haben unserer Meinung nach wenig Sinn, da Sie sich im Verlauf der Nacht sowieso einige Male umdrehen und schließlich Ihre übliche Schlafhaltung einnehmen werden.

■  nach dem Eingriff
WANN KANN ICH WIEDER ARBEITEN?
Nach 2 Tagen können Sie wieder leichte Arbeiten verrichten, aber Sie werden während der ersten Woche etwas weniger “vorzeigbar” aussehen. Von schwerer körperlicher Arbeit während der ersten 2 Wochen nach dem Eingriff raten wir ab. Die meisten Patienten gehen nach 1 Woche wieder zur Arbeit.

■  nach dem Eingriff
WANN WERDEN DIE FÄDEN GEZOGEN?
Im Durchschnitt werden die Fäden nach 6 Tagen gezogen.

nach dem Eingriff
KANN ICH DIE FÄDEN AUCH VON MEINEM HAUSARZT ZIEHEN LASSEN?
Ja, das ist überhaupt kein Problem. Sie erhalten zu diesem Thema schriftliche Instruktionen, aus denen Ihr Hausarzt entnehmen kann, wie sich die Fäden am besten ziehen lassen.

■  nach dem Eingriff
KANN ICH NACH DEM FÄDENZIEHEN WIEDER ALLES TUN?
Nach dem Fädenziehen ist die Wunde noch nicht völlig verheilt. Darum sollten Sie vorsichtig sein. Wir empfehlen, während der ersten 3 Wochen nach dem Eingriff nicht zu intensiv Sport zu treiben und während der ersten 6 Wochen nicht in die Sauna zu gehen.

■  nach dem Eingriff
WANN SOLLTE DIE SCHWELLUNG VERSCHWUNDEN SEIN?
Wenn Sie regelmäßig gekühlt haben, sollte die Schwellung beim Fädenziehen – also nach 6 Tagen – zu 90% zurückgegangen sein. Aufgrund der Schwerkraft können auch die Unterlider vorübergehend leicht geschwollen sein. Es kann 2 bis 3 Monate dauern, bis die Schwellung vollständig verschwunden ist, aber in den meisten Fällen geht es schneller.

■  nach dem Eingriff
WANN KANN ICH WIEDER DUSCHEN?
Während der ersten 2 Wochen nach dem Eingriff sollten Sie nur ganz kurz duschen, da warmes Wasser nicht gut für die Wundheilung ist. Vor allem den Bereich um die Augen sollten Sie sehr vorsichtig waschen.

■  nach dem Eingriff
WANN KANN ICH WIEDER SPORT TREIBEN?
Nach 3 Wochen können Sie wieder Sport treiben, aber Schwimmen ist erst nach 1½ Monaten wieder möglich.

■  nach dem Eingriff
WANN KANN ICH WIEDER MAKE-UP TRAGEN?
Ab dem 5. Tag nach dem Fädenziehen.

■  nach dem Eingriff
WANN KANN ICH WIEDER KONTAKTLINSEN TRAGEN?
Grundsätzlich können Sie sowohl vor als auch nach dem Eingriff Kontaktlinsen tragen. Besser wäre es jedoch, während der ersten Woche stattdessen eine Brille zu tragen. Dadurch wird auch das Kühlen der Augenlider einfacher. Außerdem werden Sie nach dem Eingriff vorübergehend etwas weniger Gefühl in den Augenlidern haben, was das Einsetzen und Herausnehmen der Kontaktlinsen erschweren kann.

■  nach dem Eingriff
WIRD NACH DEM EINGRIFF EINE NARBE ZU SEHEN SEIN?
Die Narbe wird einige Wochen oder Monate als ein kurzer roter Strich sichtbar bleiben. Sie wird aber kaum auffallen, da sie genau in der Falte des Augenlids liegt. Letzten Endes wird höchstens ein winzig kleiner weißer Strich zurückbleiben. Dasselbe gilt für die Unterlidkorrektur.

■  nach dem Eingriff
WIE LANGE WIRD ES DAUERN, BIS DIE NARBE VERHEILT IST?
“Offiziell” brauchen Narben 6 bis 12 Monate, um vollständig zu verheilen, aber meistens geht es schneller. Die Dauer hängt u.a. davon ab, welche Nähtechnik angewandt wurde und wie die Hautlinien verlaufen.

■  nach dem Eingriff
WIE LANGE HÄLT EINE AUGENLIDKORREKTUR?
Durchschnittlich 10 bis 15 Jahre. Die Dauer hängt vom individuellen Alterungsprozess ab, der natürlich auch nach dem Eingriff weiterläuft. Auch der Hauttyp und der Zustand der Haut spielen eine Rolle. Zuviel Sonnenlicht und Rauchen können einen negativen Einfluss auf das Behandlungsergebnis haben. Die Entfernung der Hauttaschen sorgt für ein nachhaltigeres Ergebnis.

This content is also available in: Niederländisch, Englisch